Sachverständigengutachten


Infrastruktur und Bauwerke bieten allen Menschen Bewegungsfreiraum und Mobilität. Neben einer guten Nutzbarkeit und in wirtschaftlicher und nachhaltiger Hinsicht langen Gebrauchstauglichkeit ist die Sicherheit von Bauwerken wesentlicher Aspekt. Dazu zählt die Betriebssicherheit für eine stets unfallfreie Nutzung als auch die Standsicherheit im Allgemeinen. Genau für diese zentralen Aspekte des Sicherheitsanspruches stehen bei der gbm Gutachter, Prüfsachverständige und öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige in den unterschiedlichsten Disziplinen zur Verfügung.

Im Bereich des Erd- und Grundbaus gewährleisten unsere anerkannten Sachverständigen im Rahmen der Landesbauordnungen nicht nur bei Gründungsabnahmen, sondern auch bei der Begutachtung von schwierigen Baugrundverhältnissen mit weit ausgeprägtem Fachwissen ein hohes Maß an Sicherheitsdenken. Auch dadurch wird die Qualität unserer Arbeit stets aufrecht gehalten und verbessert. Zudem erarbeiten wir unabhängige Sachverständigengutachten für rechtliche Fragen und für Gerichte.

Insbesondere ist auch die Bewertung von bestehenden Erdbauwerken, wie Dämme und Wälle, im Hinblick auf die Standsicherheit sowie der Betriebs- und Verkehrssicherheit eine zentrale Aufgabe unserer Fachingenieure und Sachverständigen.

Angesichts immer wachsender Ansprüche an den Umweltschutz begleiten Sie unsere amtlich anerkannten Sachverständigen in den unterschiedlichen Prozessen und in Planungen des Fachgebiets „Bodenschutz und Altlasten (Sachgebiet 2)“.

Im Bereich der Verkehrswege der Eisenbahnen und den damit einhergehenden Ingenieurbauwerken, wie Stützwände, Brücken und Tunnel stellt gbm Bauvorlageberechtigte nach VVBau und im Bereich der Geotechnik und des Tunnelbaus vom EBA anerkannte Gutachter bzw. Prüfsachverständige.

In der Funktion als Bauvorlageberechtigter wird bereits in der Planung auf die Einhaltung der geltenden Normen und den anerkannten Regeln der Technik in strengem Maß geachtet. Somit kann bereits in frühen Planungsphasen die erforderliche Qualität von Infrastrukturmaßnahmen gesichert werden.

Im Rahmen der bautechnisch konstruktiven und tunnelbautechnischen Prüfung arbeitet gbm als Vertreter der Aufsichtsbehörde der Eisenbahnen des Bundes (EBA) und übernimmt dabei auch die stichprobenhafte Überwachung insbesondere bei komplexen Bauvorhaben. Zudem ist gbm sehr stark mit den Tunnelbausachverständigen und den Prüfsachvertändigen bei der Regelwerksbearbeitung der DB Netz AG tätig. Für Innovationen werden von gbm Machbarkeitsstudien sowie die zugehörigen internen Genehmigungen (UiG) als auch die Genehmigungen der Aufsichtsbehörden (ZiE) bearbeitet und erstellt bzw. fachtechnisch bewertet. gbm ist u.a. Mitglied beim vpi-EBA, einer Vereinigung der Prüfsachverständigen des Eisenbahnbundesamtes.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen, dass gbm als Mitglied in zahlreichen Arbeitskreisen stetig an der Weiterentwicklung von technischem Know-How maßgeblich beteiligt ist. Dazu zählen neben anderen kleineren Arbeitskreisen das EBA, die DGGT und die STUVA.